Schonende Venenpunktion

Aus welchen Stufen besteht eine Venenpunktion und welchen Kriterien soll jede Stufe entsprechen?


<Zurück     Weiter>

Navigationsleiste und Startseite neu zeichnen
Navigationsleiste und Frames verbergen
Navigationshilfe


Sowohl  unsere als auch die konventionelle Nadel wird nach der Methode eingeführt, die aus 2 Stufen besteht. Die Aufgabe der 1. Stufe ist, das Venenlumen zu erreichen. Das Kriterium dafür ist ein guter Blutrückfluß. Dabei sind in der 1. Stufe folgende Bedingungen zu erfüllen:
 

Kriterium 1 1.Die minimale Verletzung der Venenvorderwand und  Ausschluß der Verletzung der Venenhinterwand.( Gefahr der Verletzung der tiefliegenden Arterie!).
Kriterium 2 2.Das maximal vollständige Aufdecken der ovalen Öffnung am Ende der Nadel. Je umfassender  die Aufdeckung, desto besser ist der Blutrückfluß und dadurch auch das Signal über  das Erreichen des Venenlumens entsprechend stärker. Einzelheiten F Strömung des Blutes in einer Nadel
Kriterium 3 3.Die Lage des schneidenden Teiles der Nadel am Ende der 1. Stufe ist für die 2. Stufe günstig.   Der schneidende Teil ist so lokalisiert, dass es beim Vorschieben der Nadel zu keiner weiteren Verletzung der Venenwand kommt.
Das Ziel der zweiten Stufe ist, die Nadel in die Vene vorzuschieben, diese nicht zu verletzen und gleichzeitig die Möglichkeit zu haben, die Plastikhülle,die sich auf der Nadel befindet, dort zu belassen.

Kontaktinformation

<Seitenanfang>    <Zurück    Weiter>